Am Ende eines langen Tages in der Nikolaikirche zu Leipzig

(Dem brillanten Organisten und dem aufgeweckten jungen Vikar gewidmet)

Eingenickt
bei der Lesung
des Herrn
Vikar.
Beruhigend
zu wissen:
Der HERR
ist mit uns,
auch wenn wir schlafen.
Dann
sind wir die Braven.
Es orgelt sanft
des Himmels Melodei
bis Sturmgebraus
den Träumer
erschreckt und
zum Leben erweckt:
volles Register
zum Lobe des Herrn.
Dies Jauchzen
zum göttlichen Wohle
hört auch ein
Kathole
fern
von der Heimat
im protestantischen
Kirchenschiff gern.
Es lebe
die Ökumene!
Bene.

Armin König

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s