Neujahrsgruss an Welschbach

Vielen Dank für die Einladung zu diesem Neujahrsempfang, der mir – wie alle Veranstaltungen in Welschbach – immer wieder viel Spaß macht. Ich überbringe die Grüße der Verwaltung und des Gemeinderates und will mich bei dieser Gelegenheit für die gute Zusammenarbeit mit Ortsrat und Ortsvorsteher bedanken.

Das markanteste Ereignis in Welschbach war zweifellos die feierliche Übergabe der Dorfmitte – nachdem vorher intensiv geplant und schließlich flott gebaut wurde. Das ist nicht nur eine Aufwertung für den Rosenort Welschbach, sondern auch eine Verbesserung der Haltestellensituation.
Es war die Dorfgemeinschaft selbst, die beim Projekt Illingen 2030 Ideen entwickelt und eingebracht hat. Das wurde nicht von oben aufgepfropft, das ist von unten entstanden. Und wir haben uns als Gemeinde engagiert, damit dieses Projekt zu einem Erfolg wird. Es ist ein wichtiger Baustein einer fitten, lebendigen, attraktiven Gemeinde.

Außerdem war Welschbach im letzten Jahr bei strhelendem Sonnenschein und ziemlicher Hitze Austragungsort einer deutschen Meisterschaft des Klubs für Terrier. Ich habe mit zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gesprochen, die begeistert von der Schönheit von Welschbach und der Gemeinde Illingen waren. Ich glaube, Fremde sehen mit viel wacheren Augen als wir, wie toll doch unser Ort, unsere Gemeinde, unsere Landschaft ist. Mit dem Erlebnisweg haben wir Hirzweiler und Welschbach als Herzstück eines neuen Wander-Erlebnisweg verbunden. Weitere Schritte werden in den nächsten drei Jahren folgen. Dabei werden auch die Garten- und Rosenfreunde eingebunden, die auch im letzten Jahr wieder ein schönes Fest auf die Beine gestellt haben. Aktiv waren auch die anderen Vereine, etwa beim Dorffest oder beim Sportfest beim Fest der Frösche. Bei der Gelegenheit darf ich auch auf den Umbau der Hausmeisterwohnung hinwiesen – mit Hilfe des Bauhofs und Eigenleistungen der Welschbacher. Es war ein schönes kleines Fest.
Wir haben diese Gemeinde vorangebracht in den letzten Jahren. Wir haben Illingen ein Gesicht gegeben. Wir haben alle Ortsteile gefördert. Es gab hier nie Stillstand. Wir gehörten immer zu den Vorreitern. Und heute sind wir sogar überregional Spitze. Darauf dürfen wir schon ein bisschen stolz sein. Das funktioniert nur, wenn alle ihren Beitrag leisten, ob groß oder klein, jung oder alt.

Danke allen, die mit ihren Ideen und ihrem Engagement unser schönes Welschbach und unser schönes Illingen lebenswert und liebenswert machen.
Ein weiteres schönes Erlebnis war die Jugendfeuerwehrübung, bei der die Nachwuchsfeuerwehrleute mit Feuereifer und Wasserspaß im Einsatz waren. Der Ortsvorsteher sah zur Freude vieler Jugendfeuerwehrleute (und manhcer Erwachsener) zwar wie ein begossener Pudel aus, weil er zur falschen Zeit am falschen Ort war, aber so hatten dann alle ihren Spaß.

Danke allen, die sich einsetzen in Kirchen, Vereinen und in der Freiwilligen Feuerwehr. Danke allen, die Arbeitsplätze und Lehrstellen zur Verfügung stellen. Und das sind gar nicht so wenige in Welschbach dank des Gewerbegebiets. Danke allen Sponsoren, insbesondere der Sparkasse und dem Gaswerk Illingen, den kooperierenden Ministerien und auch der Illrenaturierung.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gute Zeit 2011 – nutzen Sie diese Zeit, nehmen Sie sich hin und wieder eine Aus-Zeit, und bleiben Sie gesund.
Auf ein gutes Jahr 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s