Kongress „gesunde Kinderernährung“ in der Illipse Illingen

Nach dem erfolgreichen Bildungskongress im letzten Jahr hat sich die Gemeinde Illingen erneut entschlossen, eine große Fachtagung zu veranstalten, bei der die Kinder im Mittelpunkt des Interesses stehen. Es geht  am 10. September in der Illipse um Kinderernährung als Fundament fürs Leben. Kooperationspartner sind die Landesregierung, die Unionstiftung die Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland und die Gesundheitsregion Saar.

Sie werden jetzt vielleicht fragen, warum die Gemeinde Illingen eine Fachtagung „Kinderernähung – ein Fundament fürs Leben“ veranstaltet? Ausgerechnet eine Kommune und keine wissenschaftliche Institution?

Wir engagieren uns, weil wir Akzente setzen sollen. Nirgendwo ist Politik den menschen näher als in de kommunalen Sphäre. Wir nehmen das ernst und behandeln Themen, die auf den Nägeln brennen – zum Beispiel zum Thema Kinderernährung.

Weil Kinder unsere Zukunft sind und weil sie uns am Herzen liegen. Deshalb haben wir großes Interesse daran, dass es ihnen gut geht – körperlich und seelisch. Gesunde Ernährung und Bewegung sind wichtige Bausteine dafür. Und wenn Essen nicht nur gesund ist, sondern auch schmeckt und mit allen Sinnen genossen wird, steigert dies das Wohlbefinden – und vielleicht auch die Entwicklungschancen. Hochkarätige Experten aus Medizin, Ernähungsforschung und Sportwissenschaft geben praktische Tipps und vermitteln theoretische Grundlagen. In 9 Workshops wird in der Illipse aktiv gearbeitet. Am Ende werden Sie feststellen: Gute Kinderernährung muss nicht teuer sein und hat positive Effekte fürs Leben.

Welche Themen könnten die Besucher interessieren?

Ich finde, es gibt ein Fülle guter Themen. Da ist zum Beispiel Prof. Georg Wydra vom Sportwissenschaftlichen Institut des Saarlandes. Er fragt provokativ: Ist das nur Hysterie, wenn wir Bewegungsmangel und übergewicht bei Kindern beklagen oder ist das eine Zeitbombe? Die Ernährungswissenschaftlerin Prof. Petra Lührmann fragt: „Können wir Weisheit vom Teller löffeln?“ Ihr geht’s also um den umgekehrten Suppenkasper. Die Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung verspricht „Essen mit allen Sinnen“ und hat einen Sinnesparcours für Kindergarten und Schule entwickelt.

Es wird ganz sicher eine spannende Tagung.

Radiobeitrag Armin König

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s